REZEPT | Erdbeer-Bananen Smoothie Bowl

Hallo meine Lieben, heute gibt es das erste Mal ein Rezept auf dem Blog. Wobei, Rezept ist doch ein wenig übertrieben. Heute geht es um die Smoothie Bowl, die momentan in den Social Media  Netzwerken sehr ‚IN‘ ist und man überall auf Instagram sieht. Ich stehe ja sowieso total auf Smoothies und mixe mir immer frei Schnauze etwas zusammen, was gerade an Zutaten so da ist. Letztens habe ich dann auch mal eine Smoothie Bowl ausprobiert, was ja eigentlich nur eine etwas festere Form des Smoothies ist, die man löffeln kann. Das Löffeln und die kauenden Bewegungen sollen aber noch mehr sättigen als ein normaler Smoothie den man trinkt.  

So, und da es bei einer Smoothie Bowl eine ordentliche Portion Obst in gemixter Firm gibt, passt das Rezept perfekt für das Monatsthema ‚fruchtig‘ bei der Gedankensplitter-Aktion von Iris, Laura und Älono.

smoothie bowl instagram

SMOOTHIE BOWL:

1 halbe gefrorene Banane in Scheiben

1 Handvoll Erdbeeren

1 halbe Banane

fettarmer Joghurt oder Quark nach Belieben

1 Teelöffel Chia-Samen

1 Teelöfel Stevia zum Süßen

TOPPING:

Kokoschips

getrocknete Goji-Beeren

gepuffter Amaranth

Ich habe alle Zutaten für die Smoothie Bowl klein geschnitten und in den 400 ml Blender von meinem Smoothie Maker gegeben. Ihr solltet nur darauf achten, dass euer Mixer oder Smoothie Maker auch Gefrorenes zerkleinern kann, nicht dass er kaputt geht. Je nachdem, wie flüssig oder fest ihr eure Bowl haben möchtet, könnt ihr dann entweder noch ein paar gefrorene Bananenscheiben hinzugeben oder etwas Milch. Alles gründlich durchmixen und schon ist unsere Grundlage für die Smoothie Bowl fertig. Die Mengenangaben sind sehr wage und ich experimentiere da auch immer rum. So könnt ihr eure Vorlieben mit einfließen lassen und auch die Konsistenz eurer Bowl bestimmen.

Wenn ihr nun den Inhalt des Blenders in eine schöne Müslischüssel oder dergleichen gegeben habt, könnt ihr eurer Fantasie beim Topping freien Lauf lassen. Ich habe mich für getrocknete Goji-Beeren, Kokoschips und ein Müsli mit gepufftem Amaranth entschieden und es nebeneinander in Streifen über meine Smoothie-Bowl verteilt. Aber auch hier könnt ihr jedes andere Superfood oder Müsli verwenden, das ihr wollt. So könnt ihr zum Beispiel auch Chia-Samen, Cranberries oder klein geschnittenes Obst verwenden, einfach was euch schmeckt und gefällt. Denn bekannter Weise isst das Auge ja auch immer mit.

So, und jetzt viel Spaß beim nachmachen und lasst es euch schmecken! :)

corinna (Hello Sunshine)1

Advertisements

Gedanken hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s